Zum Inhalt springen

Gallup-Post Branchenmonitor Lebensmittelhandel in Österreich 2017

Juni 7, 2017

Billa, Spar und Hofer sind nach wie vor die Platzhirsche im heimischen Lebensmitteleinzelhandel. 

BEKANNTHEIT

Im Vergleich zum Vorjahr zeigen sich leichte Verschiebungen in Bezug auf die Bekanntheit: Bei spontaner Bekanntheit konnte Billa im Vergleich zum Vorjahr zulegen und liegt nun vor Spar. Spar konnte seinen Wert halten und belegt den zweiten Platz vor Hofer. Die Ergebnisse der gestützten Bekanntheit liegen bei Spar, Billa und Hofer knapp im Vorfeld der 100-Prozent-Marke. Zuwächse zeigen sich bei Merkur, Penny, ADEG und M-Preis.

WERBEERINNERUNG

Bei der Werberinnerung kann Billa nach wie vor seinen Vorsprung gegenüber dem Wettbewerb halten: Bei spontanem Werberecall liegt Billa um 4 und bei gestütztem um 7 Prozentpunkte vor Hofer und Spar. Fast alle Player weisen einen etwas geringeren spontanen Recall auf als 2016, lediglich Penny kann das Niveau halten. 

KÄUFERREICHWEITE UND RELEVANT SET

Bei der Käuferreichweite („Habe in den letzten 12 Monaten eingekauft“) liegt allerdings Hofer mit 60% an erster Stelle, knapp dahinter folgen Billa und Spar; Merkur erzielt 33%.

Beim „Relevant Set“, also der Frage, ob ein Markt für den Kauf grundsätzlich in Frage kommt, ergibt sich ein ähnliches Bild: Auch hier rangiert Hofer knapp vor Billa und Spar.

LIEBLINGSMARKE

Trotz hoher Bekanntheits- und Werberecall-Werte liegt Billa bei den Nennungen zur Lieblingsmarke an dritter Stelle, Spar und Hofer können in Relation zur Reichweite hier am besten abschneiden.

WERBE- UND INFORMATIONSKANÄLE

Das Flugblatt ist die wichtigste Informationsquelle bei Kaufentscheidungen im LEH. Darüber hinaus wird es von den ÖsterreicherInnen als der kaufanregendste und sympathischste Informationskanal wahrgenommen. 

ONLINE-KAUF

Der Anteil derjenigen, die Lebensmittel online eingekauft haben, liegt unverändert zu 2016 bei 4%. In dieser Gruppe dominieren die bis 30jährigen Konsumenten.

NEWSLETTER

Wie 2016 geben 12% an, dass sie Newsletter aus dem LEH beziehen. 

Studiendesign

  • GRUNDGESAMTHEIT: Österreichische Bevölkerung 14+ Jahre
  • STICHPROBE: 1000 Fälle repräsentativ für die Grundgesamtheit
  • METHODE: Computer Assisted Telephone Interview (CATI)
  • BEFRAGUNGSZEITRAUM: März 2017

Inhalte der Studie (Langversion)

  • Spontane / gestützte Bekanntheit
  • Spontane / gestützte Werbeerinnerung
  • Relevant Set – Käuferreichweite - Lieblingsmarkt
  • Mediennutzung
  • Information Online / Preisvergleichsseiten
  • Rolle des Flugblatts / Flugblattwünsche
  • Zufriedenheit / Weiterempfehlung
  • Eigenschaftsprofil / Typologie
  • Kundenkarten / Online Einkauf
  • Newsletter

Download der Studie (Kurzversion)