Zum Inhalt springen

Volksbank Unternehmerstudie 2019

Die im Auftrag der Volksbank zum zweiten Mal durchgeführte UnternehmerInnen-Studie beleuchtet die persönliche Lebenswelt von Selbstständigen in Österreich. Im Rahmen einer repräsentativen telefonischen Erhebung wurden bundesweit 1.000 Selbstständige zu Themen Merkmale & Unterschiede, Leben & Herausforderungen, Antrieb & Erfolg sowie Bilanz & Vision befragt. In der aktuellen Auflage stehen die Unternehmerinnen im Mittelpunkt.

Im letzten Jahr wurden bereits rund 45% der Unternehmen von Frauen gegründet. Mehr als die Hälfte der Befragten waren der Meinung, dass Frauen ihr Unternehmen vor allem in „klassischen Frauenbranchen“ wie Mode, Beauty, Textil, Styling und Handel gründen. Dies entspricht jedoch nicht der Realität, da rund ein Drittel im Industriesektor selbständig ist.

Obwohl immer mehr Frauen ihr eigenes Unternehmen gründen, bestätigt sich in puncto Haushalt und Kinder das Klischee: Laut eigenen Angaben übernehmen Frauen immer noch zwei Drittel der Aufgaben von Haushalt und Kindererziehung. Die Männer geben an zu 33% dafür verantwortlich zu sein.

Bei der Frage nach Frauenquoten in Politik und Wirtschaft waren sich die Geschlechter einig: Zwei Drittel der befragten Frauen sprechen sich dafür aus. Bei den Männern hält zumindest jeder Zweite eine Frauenquote für sinnvoll.

92% der Unternehmerinnen sind mit ihrer Entscheidung, sich selbständig gemacht zu haben, sehr zufrieden. Lediglich 7% bereuen den Schritt und immerhin 76% würden diese Entscheidung nochmal treffen.

https://www.volksbank.at/unternehmerstudie

Download PDF