Zum Inhalt springen

Weltweiter Vertrauensverlust in "global leaders"

lt. „End of the Year“ von Gallup International

In Zeiten von Unsicherheit ist es wichtig, dass sogenannte „global leaders“ Stärke zeigen. Berühmte Beispiele sind Winston Churchill, Nelson Mandela, Mahatma Gandhi und viele andere. Während die Bedeutung von Führungspersönlichkeiten in der Wirtschaft zunimmt (Jack Ma, Jeff Bezos, Bill und Melinda Gates etc.), verlieren die politischen Leader weltweit zunehmend an Vertrauen.
Die Studie wurde zwischen Oktober 2018 und Januar 2019 in 57 Ländern durchgeführt, die Ergebnisse sind bevölkerungsrepräsentativ für das jeweilige Land.

So wird die deutsche Kanzlerin Angela Merkel zwar als Politikerin mit positivstem Image gesehen, verlor aber in der Bewertung 6 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr.

Die Beliebtheitswerte von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, der Nr. 1 des letzten Jahres unter Regierungs- und Staatschefs, sind stark gesunken  (von +21 auf +6 Prozentpunkte).

US Präsident Trump bleibt unverändert am Ende der Beliebtheitsskala mit einem Nettoscore von -28 Prozentpunkten, während Russlands Präsident Vladimir Putin 16 Prozentpunkte an positiver Einschätzung gegenüber dem Vorjahr verloren hat. Seine Beliebtheitswerte sinken auch in Russland, insbesondere aufgrund ökonomischer Herausforderungen.

Wie bereits letztes Jahr ist Papst Franziskus mit einem Nettoscore von +28 Prozentpunkten der vertrauensvollste Leader weltweit.

Download PDF

Download Press Release