Zum Inhalt springen

Konsumverhalten: Corona-Krise verschiebt Werte

Auslöser: Jeder Zweite befürchtet langfristige wirtschaftliche Nachteile – Arbeitslosigkeit, Preisentwicklung, leistbares Wohnen, Gesundheit haben Priorität – Nachhaltigkeit und Regionalität sind die neuen Leitbilder beim Einkauf

Mit der Corona-Krise haben sich die Prioritäten der österreichischen Bevölkerung verschoben. Luxus, Verschwendung und Shopping gelten als Begriffe der Vergangenheit. Arbeitslosigkeit, Preisstabilität, leistbares Wohnen, Gesundheit und Pflege sind die neuen Hauptthemen, die Österreichs Bevölkerung 2020 bewegen.

„Ausgelöst durch die Corona-Krise, zeichnet sich ein Wandel im Privatleben, in der Gesundheitsvorsorge, im Beruf, in der Ausbildung und natürlich auch beim Konsum ab.” sagt dazu die Geschäftsführerin des Österreichischen Gallup Instituts, Dr. Mag. Andrea Fronaschütz.