Zum Inhalt springen

Das „New Normal“ im Handel

Junge und Familien mit Kindern leiden am stärksten unter Einschränkungen im Geschäft – Shopping im Internet erfüllt nicht alle Wünsche – Nahrungsmittel aus Österreich weiterhin im Aufwind – Täglicher Einkauf als ein Stück Normalität

58 % der Österreicher empfinden das Einkaufen derzeit als unangenehmer als vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie. Rund zwei Drittel (65 %) begründen dies mit den Schutzmaßnahmen, wie Maskenpflicht und Mindestabstand, 40 % mit einem allgemein höheren Stresslevel in Geschäften.

Download PDF