Zum Inhalt springen

Weniger als die Hälfte der Österreicher würde sich gegen COVID-19 impfen lassen

Laut jüngster Gallup Umfrage würden sich 46 % der österreichischen Bevölkerung gegen COVID-19 impfen lassen, wenn der Impfstoff sicher und wirksam wäre.

Die Männer sind mit 56 % deutlich impfbereiter als die Frauen, von denen sich nur jede Dritte impfen lassen würde. Überdurchschnittlich hohe Zustimmung erreicht die Impfung in der Gruppe der über 50-Jährigen mit 55 %. Bei den Haushalten mit Kindern unter 14 Jahren scheint die Impffrage am meisten zu polarisieren: diese Gruppe verzeichnet mit 52 den höchsten Anteil an Ablehnern, 38 % würden einer Impfung zustimmen.