Zum Inhalt springen

Ibiza-Chatprotokolle und das Image der heimischen Politik

(28. 6. 2021) Veröffentlichung richtig – Ausschuss sollte verlängert werden – SPÖ würde von Neuwahlen am meisten profitieren – Zustimmung zur Regierungsarbeit hat sich halbiert

60 % der Österreicher* halten die Veröffentlichung der Chatprotokolle für richtig, weil es sich um Informationen von öffentlichem Interesse handle. 28 % lehnen die Veröffentlichung ab, weil das Recht auf Privatsphäre verletzt wurde. 43 % der Befragten gehen davon aus, dass die Bevölkerung das wahre Ausmaß der Verfehlungen nie erfahren werde. 26 % zeigen sich nicht überrascht, man sei dieses Verhalten von Politikern gewohnt. Nur 14 % meinen, dass die meisten Politiker trotzdem moralisch handelten. 48 % der Österreicher sind der Ansicht, dass die Veröffentlichung der Chatprotokolle eine negative Auswirkung auf die politische Kultur haben werde.

* Befragung von 1000 Personen, repräsentativ für die (webaktive) österreichische Bevölkerung 16+
Methode:  „Computer Assisted Web Interviewing“ im Gallup Onlinepanel, durchgeführt vom 12. – 15. Juni 2021