Zum Inhalt springen

Antikorruptionsbegehren: Breite Unterstützung für Forderungen

Das Österreichische Gallup-Institut hat vom 6. bis 12. Juli 2021 eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Österreicher/innen ab 16 Jahren durchgeführt, in deren Rahmen die Einstellung der Bevölkerung zum Rechtsstaat & Anti-Korruptionsvolksbegehren erhoben wurde.

44 % der Befragten gaben an, bereits vom Rechtsstaat & Anti-Korruptionsvolksbegehren gehört zu haben.

Die Anliegen des Volksbegehrens finden in der Bevölkerung hohe Zustimmung. Die „Stärkung der Unabhängigkeit der Justiz“ ist 53 % der Befragten „sehr wichtig“ und weiteren 28 % „eher wichtig“. Für jeweils 50 % der Befragten „sehr wichtig“ ist eine „moderne, umfassende Antikorruptions- und Transparenzgesetzgebung“ (eher wichtig: 31 %) sowie „Mehr Anstand und Integrität in der Politik“ (eher wichtig: 30 %). „Pressefreiheit, Medienförderung und Bekämpfung der Inseratenkorruption“ sind 48 % der befragten Österreicher/innen „sehr wichtig“ (eher wichtig: 31 %), 46 % die „Stärkung des Rechtsstaats“ (eher wichtig: 34 %). 21 % der Befragten gaben an, das Rechtsstaat & Anti- Korruptionsvolksbegehren „auf jeden Fall“ unterschreiben zu wollen.