Zum Inhalt springen

Zweiter Lockdown verstärkte Sehnsucht nach dem Landleben

Das Österreichische Gallup Institut hat im Auftrag von Raiffeisen Immobilien zum zweiten Mal die Meinung der Österreicherinnen und Österreicher zum Thema Corona-Krise und Wohnen erhoben (repräsentativ für die internetaffine österreichische Bevölkerung im Alter von 20 bis 65 Jahren, n=1.000, 30. November bis 4. Dezember 2020).

Der Trend zum Landleben hat sich in den letzten Monaten verstärkt: Bei der ersten Befragungswelle im April 2020 waren 24% der Städter in Österreich der Meinung, dass das Leben am Land in der Krise besser ist. 33% davon überlegten, aufs Land zu ziehen, 9% hatten bereits ganz konkrete Pläne dafür.
Aktuell finden 26% Stadtbewohnerinnen und -bewohner Gefallen am Landleben. 41% davon spielen mit dem Gedanken, die Stadt zu verlassen, 12% haben bereits konkrete Übersiedelungspläne. Vor allem Wienerinnen und Wiener, Familien und Best-Ager zieht es ins Grüne.