Zum Inhalt springen

Trotz Grenzöffnung: Urlaub im Ausland fällt für viele aus

36 Prozent haben bereits fixe Urlaubspläne, 31 Prozent warten noch ab – Kärnten, Salzburg und Steiermark als Favoriten – Jeder Vierte spürt die Corona-Krise im Budget

Urlaubsplanung: 60 Prozent bleiben in Österreich – 28 Prozent wollen ins Ausland – Corona-Schock reduziert Budgets – Jugend und Familien entdecken die Liebe zur Heimat neu

Trotz der mittlerweile erfolgten Grenzöffnung zu den Nachbarländern planen 60 Prozent jener Österreicher, die einen Urlaub vorhaben, ihren Sommerurlaub heuer in der Heimat zu verbringen. Lediglich 28 Prozent wollen ins Ausland fahren, obwohl für fast doppelt so viele der Urlaub in einem anderen Land – meist am Meer – das Ideal darstellt. Das ist das Ergebnis der jüngsten Gallup Umfrage zu den Urlaubsplänen der Österreicher. Sie fand zwischen 10. und 15. Juni 2020 statt.